KlimaHaus Kurse

Fenster & Türen - Sanierung

Der Kurs “Fenster & Türen - Sanierung” ergänzt den Kurs “Fenster & Türen - Planung”. Es werden die Möglichkeiten einer energetischen Sanierung von Fenster, Wandöffnung und Rollladenkasten aufgezeigt, die richtige Verwendung der Materialien und Komponenten und des Einbaus in Konformotät mit der UNI 11673-1. Der Kurs richtet sich auch an die, die im Verzeichnis der “Experten für ie Montage von Fenstern & Türen” aufgenommen werden möchten.
(es sind auch die Kurse “Planung” und “Workshop” erforderlich).

Infos zum Kurs

Kursart Kurs
Kurssprache
  • Deutsch
Kursort Bozen (BZ)
Kursdauer 16 Stunden
Kosten 160,00 (zzgl. MwSt)
Credits
  • KlimaHaus Credits 8
  • Architekt 8
  • Ingenieur 8
  • Geometer 8
SANIERUNG MIT MAUERWERKSARBEITEN VON FENSTERN UND TÜREN, WANDLAIBUNG, ROLLLADENKASTEN
  • energetische Sanierung
  • Energie, Komfort, Nachhaltigkeit, Behaglichkeit
  • Projektansätze: Vademekum
  • Übersicht rechtliche Rahmenbedingungen
  • Mindestanforderungen Fenster und Rollladenkasten
  • Erläuterungen der UNI 11673
  • Planung und Sanierung der Fenster, Laibung und des Rollladenkastens
  • Austausch der Fenster und energetische Sanierung der Wandlaibung
  • Einbaufugen, Einwirkungen, Funktionsbereiche
  • Blindstock in L-Form, Besonderheiten des unteren Anschlusses
  • Wahl der Einbaumaterialien
  • Dichtsysteme: Schäume, spritzbare Fugendichtstoffe Dichtfolien, imprägnierte Fugendichtungsbänder, Multifunktionsdichtungsbänder
  • Arbeitsfolge bei der Abdichtung der ersten und zweiten Einbaufuge
  • Rollladenkasten: energetische Sanierung, herstellen der Luftdichheit
  • Wohnraumlüftung, Monoblocksysteme
  • Beispiele aus der Praxis
SANIERUNG OHNE MAUERWERKSARBEITEN VON FENSTERN UND TÜREN, WANDLAIBUNG, ROLLLADENKASTEN GEMÄSS UNI 11673-1, APPENDICE B: „POSA IN OPERA NELLA SOSTITUZIONE“
  • Verantwortlichkeiten von Hersteller und Monteur
  • Kritische Punkte - zu lösende Wärmebrücken:
    • bestehender Blindstock aus Metall
    • durchgehende Fensterbank aus Naturstein
    • Anschluss der Aussendämmung an das Fenster
  • Gebrauchstauglichkeit und Dauerhaftigkeit: Befestigung und Lastabtragung
  • Ausbildung der Anschlussfugen im Bestand:
    • Einbau auf dem bestehenden Rahmen
    • Einbau im Anschlag gegen den besteh. Rahmen
    • Einbau mit Ausbau des bestehenden Rahmens
    • Einbau auf reduzierten (abgeschliffen) Rahmen
  • Mögliche Probleme bei Wärme- und Schallschutz:
    • Innendämmung des Rollladenkasten ohne Austausch der Rollladenkastenverkleidung
    • Austausch der besteh. Rollladenkastenverkleidung
  • mögliche Probleme durch nicht ausreichendem Luftwechsel nach dem Austausch der Fenster:
    • Lösung von Feuchte- und Schimmelbildung
    • natürliche Lüftung
    • dezentrale Lüftung mit dem Gütesiegel QualitätsProdukt KLimaHaus
Programmdownload
OK Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen