KlimaHaus Kurse

Feuchteschutz - Nachweis unter instationären Bedingungen

-
Feuchteschutz
Der Kurs „Feuchteschutz-Nachweis unter instationären Bedingungen“, in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP entwickelt, zeigt wie möglicher Tauwasserausfall in mehrschichtigen Bauteilen bei instationärem Wärmetransport nachzuweisen ist (Norm UNI EN 15026). Diese Berechnung nimmt einen wichtigen Stellenwert in Bezug auf die vom Gesetz 90/2013 geforderten Leistungen nicht hinterlüfteter Flachdächer mit interner Dämmung ein. Der Kurs bildet Fachleute aus, die die hygrothermischen Eigenschaften von Bauteilen berechnen können.

Infos zum Kurs

Kursart Kurs
Kursnummer KHA-KHS-Feuchteschutz-0318
Kurssprache
  • Deutsch
Zeitraum
  • 08.03.2018 08:45 - 17:45
  • 09.03.2018 08:45 - 17:45
Kursort Bozen (BZ)
Adresse NEUER SITZ Agentur für Energie Südtirol - KlimaHaus, Bozen - A.-Volta-Str. 13/A (NOI TECHPARK)
Kursdauer 16 Stunden
Kosten 360,00 (zzgl. MwSt)
Credits
  • KlimaHaus Credits 8
  • Architekt 16
  • Ingenieur 16
  • Geometer 16
Anmeldeschluss 26.02.2018
Feuchteschutz, Wasserdampfdiffusion
  • Diffusion von Wasserdampf
  • Eigenschaften der Baustoffe
  • Tauwasserausfall auf Oberflächen und im Bauteil
  • Normen UNI EN ISO 13788, UNI EN 15026 und Gesetze Lgs. 90/2013
  • Gegenüberstellung Außen- und Innendämmung
Instationärer Wärmetransport
  • Berechnung unter instationären Bedingungen UNI EN 15026
  • Klimadaten
  • Feuchteschutztechnische Kennwerte der Baustoffe
  • Randbedingungen
  • Einführung in die Software WUFI
Workshop (WUFI)
  • Berechnungseingabe
  • Dateneingabe im Programm
  • Tauwasserausfall auf Oberflächen und im Bauteil
  • Beurteilung der Ergebnisse

Kursprogramm

PROGRAMM
Programmdownload

Kursanmeldung

Meine Daten

Geburtsdatum*

Credits