Das Projekt CoME EASY wird den Gemeinden ein einfach zu bedienendes Paket von Unterstützungsinstrumenten zur Verfügung stellen, um sie bei der Entwicklung, Überwachung und Erreichung ihrer energie- und klimapolitischen Ziele zu unterstützen. Das Unterstützungspaket baut auf den Instrumenten und Verfahren des EEA auf, ist aber mit denen anderer wichtiger europäischer und nationaler Initiativen wie dem Bürgermeisterkonvent, ISO-Normen und anderen ergänzt.
Dies wird es ermöglichen, Synergien zu stärken und den Nutzen, die Stärken und die spezifischen Merkmale der verschiedenen anerkannten Initiativen im Bereich Energie und Klimaschutz zu bündeln und die tägliche operative Arbeit der lokalen Verwaltungen so weit wie möglich zu erleichtern.
Das Projekt CoME EASY zielt nicht darauf ab, eine neue Initiative zu entwickeln, sondern ein zusammenfassendes, vereinfachendes und stärkendes Element auszuarbeiten, um bestehende Initiativen erfolgreich zu verbinden um:
  • den Aufbau von Kapazitäten und das Benchmarking zu erleichtern, Informationsmaterialien und Trainingsunterstützung bereitzustellen, bewährte Best Practice und KPIs (Key-Performance-Indikatoren) zu sammeln;
  • die Gemeinden bei ihrem ehrgeizigen Weg zu den von der Europäischen Union festgelegten Zielen zu unterstützen;
  • die Beteiligung der öffentlichen Verwaltungen an einer Vielzahl von Initiativen zu erleichtern, damit sie ihre Energie- und Klimaaktionspläne/SECAPs einfacher und strukturierter entwickeln und überwachen können.
 
Das Projekt wird allen interessierten Verwaltungen ein Unterstützungspaket zur Verfügung stellen, bestehend aus:
  • Instrumente zur Bewertung und Überwachung des Pfades der Energieverbrauchsreduzierung und der Emissionsreduzierung: Basis-Emissionsbilanz/Fortschrittsbericht (BEI/MEI); Szenario-Rechner; Instrument zur Bewertung des Pfades zur Energie- und Emissionsminderung; Schnittstelleninstrumente zu anderen Initiativen (SECAP- und ISO-Facilitator);
  • KPI Dashboard: Indikatoren-Set mit Berechnungsrichtlinien
  • Best-Practice-Bibliothek: Sammlung von Best-Practice-Beispielen, die in den am Projekt beteiligten Kommunen entwickelt oder von den betroffenen Netzwerken zur Verfügung gestellt wurden.
  • Trainingsmaterial und Richtlinien
Das Projekt COME EASY sieht die aktive Beteiligung der lokalen Verwaltungen in den folgenden Phasen vor:
  • Pilotphase: Die Nutzung des Unterstützungspakets für die Erstellung von SECAPs wird in den sogenannten "Ambassador"-Gemeinden getestet. 18 Gemeinden in 7 verschiedenen europäischen Länder werden beteiligt sein. Das Feedback aus dieser Erfahrung wird genutzt, um das Unterstützungspaket weiter zu verfeinern.
  • Einführungsphase: Mehr als 70 Gemeinden in ganz Europa werden in die Nutzung der im Unterstützungspaket vorgeschlagenen Instrumente für die Erstellung ihrer SECAPs einbezogen.
  • Capacity Building-Aktivitäten für Berater, Gemeindevertreter und andere Interessengruppen
Weitere Informationen zum Projekt CoME EASY finden Sie unter folgendem Link: https://www.european-energy-award.org/eu-project-come-easy/
 
OK Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen