Weiterbildungsseminar für Gemeinden: „Energieindikatoren – Interpretation, Auswertung & Darstellung“ organisiert

Am 17.10.2017 fand im Weissenseehaus in Techendorf der erste Workshop zum Thema Indikatoren statt. Neben der Vorstellung von Best Practice Projekten aus den Projektregionen, u.a. Photovoltaikbeteiligungsmodelle der Gemeinde Weissensee und eines Energie Buchhaltungssystems in der Region Friaul-Julisch Venetien, wurden die ausgearbeiteten Indikatoren des TUNE Projektes den Workshopteilnehmern vorgestellt und erläutert. Unter anderem ging es um die Auswahl der Indikatoren und deren Nutzung zur Bewertung der Effizienz am Beispiel einer Kärntner Gemeinde in der Praxis. Abschließend fand ein grenzüberschreitender Erfahrungsaustausch auf dem Hybridschiff „Alpenperle“ bei einer Rundfahrt über den Weissensee statt.
Der zweite Tag stand ganz unter dem Thema „Best Practice in der Region“. Nach dem Besuch des Passivhauskindergartens der Gemeinde Weissensee, bei dem auch der Naturpark Weissensee vorgestellt wurde ging es zur Besichtigung der “kleinsten Fabrik der Welt“ nach Greifenburg. Hier wurde den Teilnehmern die Philosophie der Firma Weissenseer Holz-System-Bau durch Herrn Geschäftsführer Christof Müller erklärt und in einer Besichtigung der Fertigungshallen anschaulich präsentiert.
 
Gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und Interreg V-A Italien-Österreich 2014-2020.
OK Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen