OK Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
News

#smartunterwegs in Südtirol - Maßnahmenpaket für nachhaltige Mobilität

Solartankstelle
Nachhaltige Mobilität ist ein Grundbaustein für effektiven Umwelt- und Klimaschutz. Darum erarbeitete die von der Landesregierung eingesetzte Arbeitsgruppe „Green Mobility“ ein Maßnahmenpaket zur Förderung nachhaltiger Mobilität, welches unter dem Motto #smartunterwegs am 2. März 2017 in Bozen vorgestellt wurde. Landeshauptmann Arno Kompatscher, Umweltlandesrat Richard Theiner, Mobilitätslandesrat Florian Mussner, Green-Mobility-Koordinator Harald Reiterer und Alperia-Generaldirektor Johann Wohlfarter präsentierten dabei verschiedene Aktivitäten zur Förderung der nachhaltigen Mobilität.

Das Mobilitätspaket ist ein weiterer Schritt, um Südtirol zu einer Modellregion für nachhaltige Alpine Mobilität zu machen und basiert auf drei Prinzipien: Verkehr vermeiden – Verkehr verlagern – Verkehr verbessern. Ein zentraler Punkt ist die Förderung der E-Mobilität: Privatpersonen können beispielsweise eine Kaufprämie von €4000 für E-Autos, sowie eine Befreiung von der Autosteuer für fünf Jahre, in Anspruch nehmen; in Unternehmen wird die Anschaffung von E-Autos, Elektromotorrädern, Lastenfahrrädern und Ladestationen subventioniert; und bis 2020 soll es ein landesweites, flächendeckendes Netzwerk an Ladestationen für E-Autos geben.

Aber auch die Fuß- und Radmobilität sowie der Ausbau des öffentlichen Verkehrs werden vorangetrieben. Effektive Raum- und Gemeindeplanung soll zu kürzeren Strecken und somit zu einem Rückgang des Verkehrsaufkommens und einem Umstieg von Auto- auf Radfahren oder zu Fuß gehen führen. Darüber hinaus fördern landesweite Sensibilisierungsmaßnahmen sowie ein Beratungsnetzwerk zum Thema E-Mobilität das Bewusstsein und die Partizipation von Bürgerinnen und Bürgern – denn nur durch ihre aktive Beteiligung kann der Wandel zu einer nachhaltigen alpinen Mobilität gelingen.

Weitere Informationen:
http://www.provinz.bz.it/news/de/news.asp?news_action=4&news_article_id=580815

http://www.greenmobility.bz.it/news/detail/news/detail/News/smartunterwegs-aktionspaket-fuer-nachhaltige-mobilitaet-vorgestellt/