OK Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
News

Stadt Florenz mit European Energy Award ausgezeichnet

Auszeichnung der Stadt Forenz mit dem European Energy Award: Adriano Pessina (eea Advisor), Alessandra Barbieri (Stadt Florenz), Cornelia Brandes (eea Auditor)
Die Stadt Florenz wurde währenddes jährlichen European Energy Award Forums, das am 17. Oktober in Luzern stattfand, mit dem European Energy Award ausgezeichnet. Damit ist Florenz die erste italienische Großstadt, die diese wichtige Auszeichnung erhält. Diesen Meilenstein erreichte Florenz insbesondere dank politischen Willens und dank ihrer Anstrengungen im Bereich Energieeffizienz und nachhaltige Mobilität. 36 europäischen Gemeinden wurde mit dem European Energy Award GOLD, der höchsten Auszeichnung, die eine Umsetzung von mindestens 75% des Maßnahmenkatalogs vorsieht, ausgezeichnet. Unter ihnen, die Gemeinde Saerbeck, in Nordrhein-Westfalen (7300 Einwohner), die stolze 90% der Maßnahmen umgesetzt hat. Saerbeck blickt auf ein jahrzehntelanges Engagement im Klimaschutzes und der lokalen Energiewende zurück. Unter anderem, baute die Gemeinde einen „Bioenergiepark“, in dem elektrische Energie aus Sonne, Wind und Biomasse gewonnen wird, womit der Großteil des Energieverbrauchs der Gemeinde gedeckt. wird.  13 der im diesen Jahr 36 EEA GOLD prämierten Gemeinden, erhielten die Auszeichnung zum ersten Mal. Europaweithaben damit bis heute 112 Gemeinden, Städte und Regionen diese Auszeichnung erhalten. Drei italienische Gemeinden sind nun eine EEAG GOLD Gemeinde: Bruneck (BZ), Montaione (FI) und Sain Denis (AO).
Die Auszeichnung wird jedes Jahr während des eea Forums vergeben, ein Ereignis, das sich alseuropäische Plattform für den Erfahrungsaustausch zwischen Kommunen, nationalen und regionalen Energiebehörden entwickelt hat. Die Agentur für Energie Südtirol – KlimaHaus ist als Energieexperte und Leiter des KlimaGemeinde Programms sowie als nationale Anlaufstelle des eea in Italien, in Zusammenarbeit mit SPES Consulting, beim Forum vertreten.

Quelle: EEA