News

Zweite Sitzung der EUSALP Aktionsgruppe 9 Energie

EUSALP AG 9 meeting
Am 10. Oktober 2016 fand in Bozen die zweite Sitzung der Aktionsgruppe Energie der Europäischen Makrostrategie für den Alpenraum statt. Vertreterinnen und Vertreter der Alpenregionen erarbeiteten die Schwerpunkte der EUSALP Aktionsgruppe 9, deren Auftrag es ist, den EU Aktionsplan der Makrostrategie umzusetzen und den Alpenraum zu einer Modellregion für Energieeffizienz und Erneuerbare Energien zu machen. An der Sitzung nahmen ebenso Vertreter der Europäischen Kommission, der Alpenkonvention, des WWF und CIPRA International, APRE und ESPON teil. EUSALP bietet sieben Ländern bzw. 48 Regionen die Möglichkeit, alpenspezifische Thematiken länderübergreifend zu koordinieren und Expertise auszutauschen. Die Schwerpunktthemen der EUSALP sind Wirtschaftswachstum und Innovation, Vernetzung und Mobilität sowie Umwelt und Energie. Auf die letzten zwei Schwerpunkte fokussiert sich die Aktionsgruppe 9 besonders. Die Arbeitsgruppe leistet einen konkreten Beitrag zur Umsetzung der EU 20-20-20 Ziele: 20% weniger Energieverbrauch, 20% Steigerung der Energieeffizienz und Deckung des Energiebedarfes aus Erneuerbaren Energien. Die Aktionsgruppe 9 wird sich in den kommenden Jahren verstärkt mit den Potenzialen zum Ausbau Erneuerbarer Energien im Alpenraum beschäftigen. Außerdem bieten der Gebäudesektor und der Wirtschaftsbereich weitere Möglichkeiten für Energieeinsparungen; intelligente Stromnetze sollen im Alpenraum gefördert und Energieeinsparungen auf lokaler Ebene durch Energiemanagementsysteme unterstützt werden. So wird effektiver Klimaschutz mit wirtschaftlicher Innovation verbunden. Der detaillierte Arbeitsplan der Aktionsgruppe wird Ende des Jahres der Europäischen Kommission vorgelegt.
OK Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen