News

CRESCO AWARD

CRESCO AWARD
Im Rahmen der XXXV. nationalen Versammlung von ANCI (Associazione Nazionale Comuni Italiani) fand am 24. Oktober der Wettbewerb “CRESCO AWARD 2018“ statt. Die Verleihung, mittlerweile in ihrer dritten Auflage, wird von der Stiftung Sodalitas unterstützt, in Zusammenarbeit mit ANCI und unter der Schirmherrschaft der Europäischen Kommission und des Umweltministeriums. Dabei werden die besten Initiativen derjenigen italienischen Gemeinden prämiert, die sich am wirksamsten für eine nachhaltige Entwicklung des Territoriums einsetzen.

Dieses Jahr bewarben sich insgesamt 70 Projekte. Darunter wurde auch die Unione Montana dei Comuni Olimpici della Via Lattea mit dem Preis “Tecnologie digitali per la mobilità sostenibile” ausgezeichnet.

Die Verwaltung der Unione Montana Comuni Olimpici Via Lattea hat das Programm KlimaGemeinde eingeführt und es zum ersten Mal auf ein überkommunales Territorium ausgeweitet. Das Programm soll sowohl das entwicklungspolitische Bewusstsein für eine energetisch nachhaltige Entwicklung der Verwaltung und der Bürger schärfen als auch konkrete Richtlinien zum Energiesparen an die Hand geben. Das Programm KlimaGemeinde, ins Leben gerufen von der Agentur für Energie Südtirol – KlimaHaus, unterstützt Kommunen dabei, Energie- und Klimaschutzmaßnahmen zu erarbeiten und erfolgreich umzusetzen.
 
An der Prämierung nahmen Arch. Andrea Ferretti, Bürgermeister der Gemeinde Usseaux (als Vertreter der Unione Montana dei Comuni Olimpici della Via Lattea) teil, welcher die Auszeichnung von Elena Pazzini, der Verantwortlichen von Country Environment & Sustainability der ABB S.p.A., erhielt.
 
 
Weitere Infos finden Sie HIER
 
 

 
OK Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen