Diese Tags sind momentan an die Seite vergeben
- Superbonus 110% -

Superbonus 110% und das Servicepaket der KlimaHaus Agentur

KlimaHaus CasaClima

Mitteilung der KlimaHaus Agentur zur Gesetzesverordnung Nr. 77 „Semplificazione bis“ vom 31. Mai 2021


Die Gesetzesverordnung Nr. 77 vom 31/05/21, veröffentlicht im Amtsblatt der Republik, Nr. 129, definiert jene Eingriffe, für die es möglich ist, den SuperBonus 110% zu beantragen,als außerordentliche Instandhaltungsarbeiten.
Ab dem 1. Juni 2021 genügt für den Beginn der Arbeiten die Vorlage beeidigten Baubeginnmeldung (BBM oder CILA) bei der zuständigen Gemeinde, es sei denn, es handelt sich um einen Abbruch und Wiederaufbau oder um Arbeiten, die ein anders geartetes Genehmigungsverfahren erfordern (z.B. Energiebonus Autonome Provinz Bozen).

Für Gebäude, die nach dem 1. September 1967 errichtet wurden, muss die BBM bzw. CILA die Angaben des Rechtstitels enthalten, welcher die Errichtung des Gebäudes oder die Maßnahme zu dessen Legitimation vorsah. Eine zweifache Konformität, d.h. die Bescheinigung des rechtmäßigen Zustandes durch die vom Techniker unterschriebene urbanistische und baurechtliche Konformität, ist nicht mehr erforderlich. Wer Arbeiten ausführt, ohne die BBM/CILA einzureichen, wer Arbeiten ausführt, die von den in der BBM/CILA angegebenen abweichen oder wer Angaben macht, die nicht der Wahrheit entsprechen, verliert den Anspruch auf die Förderung.

In Bezug auf das von der KlimaHaus Agentur angebotene SuperBonus-Dienstleistungspaket weist die Agentur darauf hin, dass die beeideten Nachweise nicht erbracht werden können, wenn die Techniker der Agentur Unstimmigkeiten zwischen der auf der BBM/CILA grafisch dargestellten und der beim Lokalaugenschein angetroffenen Situation festgestellt wird. Man weist außerdem darauf hin, dass entsprechend dem „Decreto Semplificazione“ die die Beurteilung der Rechtmäßigkeit der Immobilie, die Gegenstand der Eingriffe ist, davon unberührt bleibt.

Wenn also die BBM-CILA einen vom letzten Baurechtstitel abweichenden Stand der Dinge und baurechtliche Verstöße bei Gebäudeteilen darstellt, die Gegenstand des SuperBonus 110% sind, wird die zuständige Gemeinde ein Verfahren zur Sanierung von Bauvergehen einleiten. Dies beeinträchtigt nicht die Fortsetzung des Bauakts im Zusammenhang mit dem SuperBonus, könnte aber zur Zahlung eines Bußgeldes oder zu einer Aufforderung zur Wiederherstellung des früheren Zustandes führen.

Gemäß den Änderungen, die durch das ´“ Decreto Semplificazioni“ eingeführt wurden, ändert die KlimaHaus Agentur ab dem 1. Juni 2021 die Dokumentation, die für die Inanspruchnahme des Dienstleistungspakets geliefert werden muss, wie folgt:
  • Katasterpläne und Katasterauszug Bestand.
  • Hinreichende Fotodokumentation des Ist-Standes (mindestens jedoch alle 4 Ansichten des Gebäudes sowie von der Heizanlage).
  • Eventuell vorhandene Energieausweise für das Gebäude, technische Datenblätter zu Komponenten, Anlagenheft, usw.
  • dwg-Dateien des Bestandes, mit hinreichend bemaßten Grundrissen, Ansichten und Schnitten. Es wird darauf hingewiesen, dass die Bemaßung der Fenster und Türöffnungen unabhängig von der Größe der dazugehörigen Rahmen erfolgen muss.
  • Falls vorhanden, eine Kopie des letzten von der zuständigen Gemeinde genehmigten Projekts. Auf der Kopie muss das Datum der Genehmigung des Projekts angegeben sein.
  • Falls vorhanden, eine Kopie aller technischen oder energetischen Berichte, die bei der zuständigen Gemeinde eingereicht wurden.
  • Wenn der Eingriff eine Erweiterung oder einen Abbruch und Wiederaufbau mit oder ohne Volumenvergrößerung betrifft: dwg-Dateien mit hinreichend bemaßten Grundrissen, Ansichten und Schnitten des Projektes; technische Daten zur Erweiterung (Art der Konstruktion, Anlagenschema, Eigenschaften von Fenstern und Türen).
  • Wenn der Eingriff den Baumassenbonus der Autonomen Provinz Bozen in Anspruch nimmt (20% bzw. 200 m3):
    • energetische Berechnung mit der Software ProKlimaHaus und KlimaHaus-Tabelle des Ist-Zustands und des Projektzustands, um nachzuweisen, dass die KlimaHaus-Klasse C erreicht wurde.
  • Wenn der Eingriff einen Abriss und Wiederaufbau mit oder ohne Baumassenbonus der Autonomen Provinz Bozen (10% KH Nature) vorsieht:
    • KlimaHaus-Projekt und energetische Berechnung mit der Software ProKlimaHaus.

Am Ende von PHASE1 des Dienstleistungspakets liefert die KlimaHaus-Agentur zusammen mit dem IFC-Modell der Energieberechnung einen Bericht, der die Beschreibung der Gebäudeelemente enthält, die für die Berechnung des sogenannten „APE pre-convenzionale“ verwendet wurden. Es ist zu beachten, dass in allen Fällen, in denen die Baupraxis für die Arbeit die Erteilung einer Baukonzession erfordert, muss immer geliefert werde Nachweises über die über baurechtliche und urbanistische Konformität, die hier heruntergeladen werden kann.
Der vom Auftraggeber mit der Erstellung des Berichts gemäß Art. 8 der Gesetzesverordnung 192/2005 (Technischer Bericht ex Art. 28 Gesetz 10/1991) beauftragte Planer muss zusammen mit dem Bericht das von ihm modifizierte IFC-Modell abgeben. Dies ist eine wesentliche Voraussetzung dafür, dass die KlimaHaus Agentur die beeideten Nachweise für den SuperBonus erstellen kann.
  1. Hinsichtlich der Kosten- und Massenermittlung der Maßnahmen, die über den SuperBonus abgerechnet werden, empfiehlt die KlimaHaus Agentur, diese mit der kostenlosen Software PRIMUS dcf unter Verwendung der dafür vorbereiteten Datei zu erstellen, die hier heruntergeladen werden kann.
  2. Die Vorlage für die Kosten- und Massenermittlung können Sie hier herunterladen. Dadurch können wir die notwendigen Überprüfungen in kürzerer Zeit durchführen und geben Ihnen und Ihren Planern somit die Möglichkeit, eventuelle Anpassungen rechtzeitig vornehmen zu können.
Mit dem Gesetzesdekret „Rilancio“, welches am 17. Juli 2020 in das Gesetz Nr. 77 umgewandelt worden ist, hat die italienische Regierung den Superbonus ins Leben gerufen. Die Steuererleichterung in Höhe von 110%, betrifft Maßnahmen, die zwischen dem 1. Juli 2020 und 31. Dezember 2021 durchgeführt werden: 

Die Eingriffe für die der Superbonus zu 110% in Anspruch genommen werden kann, sind die so genannten "interventi trainanti":
  • Dämmung an Gebäuden (>25% der Gebäudehülle)
  • Austausch von Heizanlagen
  • Maßnahmen zum Erdbebenschutz
Zu diesen als "mitziehenden" bezeichneten Ausgaben (interventi trainanti) kommen noch weitere Maßnahmen hinzu, sofern sie zusammen mit mindestens einer mitziehender Arbeit durchgeführt ("mitgezogen") werden. Dazu gehören beispielsweise die Installation von ans Stromnetz angeschlossene Photovoltaikanlagen, sowie von Ladestationen für Elektrofahrzeuge ("Säulen").

Die neuen Massnahmen kommen zu den bestehenden Steuerabzugsmöglichkeiten hinzu, einschliesslich der Steuerabzüge für die Verringerung des Erdbebenrisikos (sog. Sismabonus) und die energetische Sanierung von Gebäuden (sog. Ecobonus).

Der im Gesetz vorgesehene Klassensprung um zwei Energieklssen

Die Voraussetzung für den Zugang zum Superbonus ist die Notwendigkeit einer Verbesserung der Energieklasse, d.h. der im Dekret vorgesehene "Sprung von zwei Klassen":

“Ai fini dell’accesso alla detrazione, gli interventi di cui ai commi 1 e 2 [cappotto, isolamento copertura, impianto, infissi, solare termico ecc., NdA] rispettano i requisiti minimi […] e, nel loro complesso, devono assicurare, anche congiuntamente agli interventi di cui ai commi 5 e 6 [fotovoltaico] , il miglioramento di almeno due classi energetiche dell’edificio, ovvero, se non possibile, il conseguimento della classe energetica più alta, da dimostrare mediante l’attestato di prestazione energetica (A.P.E), […], ante e post intervento, rilasciato da tecnico abilitato nella forma della dichiarazione asseverata.“

Wie wir im Auszug des Artikels lesen, ist es für den Zugang zum Superbonus notwendig, dass die energetischen Baumassnahmen zu einer Verbesserung von mindestens zwei Energieklassen führt, was durch einen APE - Energieausweis - nach den Eingriffen nachgewiesen werden muss, in dem der Übergang von zwei Klassen im Vergleich zu dem vor den Eingriffen erstellten APE ersichtlich ist.

Anmerkungen:
  1. Laut nazionalen Normen gibt es 10 Energieklassen: A4, A3, A2, A1, B, C, D, E, F, G.
  2. Die klasse A4 ist die energieeffizienteste, während die Klasse G die schlechteste ist. 
  3. Es handelt sich also nicht um KlimaHaus Klassen.

Die Schritte, Aktivitäten und Preise des Servicepakets Superbonus KlimaHaus

 
Phasen Beschreibung Kosten
Phase 1
Bestandsaufnahme und energetischer Checkup für den Superbonus
  1. Bestandsaufnahme vor Ort - Audit 1.1
  2. Energetische Modellierung des Bestandsgebäudes und der technischen Gebäudeausrüstung
  3. Definition der energetischen Baseline und der Erstellung des Energieausweises ex ante
  4. Validierung der (bis zu 2) angestrebten Sanierungsvarianten im Hinblick auf die einzuhaltenden energetischen Mindestanforderungen
N.B.: Der Auftraggeber kann nach Phase 1 (Checkup) entscheiden, die restlichen Leistungen nicht in Anspruch nehmen zu wollen. In diesem Fall wird nur dieser Teil in Rechnung gestellt.
 
1.800 €
+ 0,87 €/m²
für NGF > 500 m²
Phase 2
Beratung und Simulation
  1. Iterative Anpassung und Validierung des energetischen Modells im Hinblick auf die von Planer/Fachplaner ausgearbeiteten Sanierungsszenarien (max. 2)(hierzu muss ein entsprechendes Projekt vorliegen!)
  2. Energetische Beratung für Planer und Unternehmen (betreffend die Kompetenzen der Agentur)
  3. Kontrolle aller einzuhaltenden Mindestanforderungen
 2.000 €
Phase 3 
Kontrolle energetische Qualität in
Ausführungsphase
  1. Baustellenaudit 3.1
  2. Baustellenaudit 3.2
  3. Baustellenaudit 3.3
  4. Evtl. Aktualisierung der energetischen Berechnungen
Phase 4
Erbringung der erforderlichen Nachweise
  1. Erstellung Energieausweis ex post
  2. Beeideter Nachweis zur Einhaltung der technischen Mindestanforderungen
  3. Beeideter Nachweis zur Angemessenheit der Kosten
  4. Einreichung der Nachweise über das ENEA-Portal
Phase 5
Kontrollen
  1. Abwicklung der im Zuständigkeitsbereich der Agentur liegenden Anfragen und ggf. Bereitstellung zusätzlicher Unterlagen im Falle von Kontrollen durch ENEA/Agentur für Einnahmen.
GESAMT   3.800 €
+ 0,87 €/m²
für NGF > 500 m²
Zusatzleistungen Sollte eine Abrechnung bei Baufortschritten (max. 2) erforderlich sein, werden je Baufortschritt (max. 2) 900 € + MwSt. zusätzlich zu obigem Tarif berechnet. 900 €
je Baufortschritt









 

Das Ansuchen

Das Ansuchen um das Servicepaket der KlimaHaus Agentur:
Das Ansuchen kann hier heruntergeladen werden. Die Agentur behält sich vor, das Ansuchen jederzeit abzuändern. Es kann immer nur mit der aktuell gültigen und auf superbonus.klimahausagentur.it zum Download bereit gestellten Fassung angesucht werden.
Wichtig:
Dieses Dienstleistungspaket basiert auf den Inhalten des Interministeriellen Dekrets vom 06.08.2020 (Decreto Asseverazioni) und des MISE-Dekrets vom 03.08.2020 (Decreto requisiti tecnici e massimali di costo), die beide am 05.10.2020 im Amtsblatt veröffentlicht wurden. Sollten sich Voraussetzungen, die den Leistungen der Agentur zugrunde liegen, ändern, behält sich die Agentur das Recht vor das Angebot entsprechend zu ändern oder ggf. zurückzuziehen.

Die Warteliste:
Bitte beachten Sie, dass die KlimaHaus Agentur die eingehenden Ansuchen und deren Unterlagen registriert und eine Warteliste erstellt. 
Sie behält sich das Recht vor, den Auftrag auf Grundlage der Anzahl der Anfragen und der internen Kapazitäten und Ressourcen, die für die Ausführung aller Dienstleistungen zur Verfügung stehen, anzunehmen, oder auch abzulehnen. Innerhalb von ca. 10 Arbeitstagen wird der Antragsteller informiert ob das Ansuchen weiter bearbeitet wird.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten

Dokumente direkt hier zum Download

Weiterführende Links zu diesem Thema