Diese Tags sind momentan an die Seite vergeben
- Superbonus 110% -

Superbonus 110%

KlimaHaus CasaClima
Mit dem Gesetzesdekret „Rilancio“, welches am 17. Juli 2020 in das Gesetz Nr. 77 umgewandelt worden ist, hat die italienische Regierung den Superbonus ins Leben gerufen. Die Eingriffe für die der Superbonus zu 110% in Anspruch genommen werden kann, sind die so genannten "interventi trainanti":
  • Dämmung an Gebäuden (>25% der Gebäudehülle)
  • Austausch von Heizanlagen
  • Maßnahmen zum Erdbebenschutz

Zu diesen als "mitziehenden" bezeichneten Ausgaben (interventi trainanti) kommen noch weitere Maßnahmen hinzu, sofern sie zusammen mit mindestens einer mitziehender Arbeit durchgeführt werden ("mitgezogen - trainati"). Dazu gehören beispielsweise die Installation von ans Stromnetz angeschlossene Photovoltaikanlagen, sowie von Ladestationen für Elektrofahrzeuge ("Säulen").

Die neuen Massnahmen kommen zu den bestehenden Steuerabzugsmöglichkeiten hinzu, einschliesslich der Steuerabzüge für die Verringerung des Erdbebenrisikos (sog. Sismabonus) und die energetische Sanierung von Gebäuden (sog. Ecobonus).

Das Superbonus Dienstleistungspaket der KlimaHaus Agentur

Die KlimaHaus Agentur teilt mit, dass mit Ende 2021 die Verfügbarkeit des Superbonus-Dienstleistungspakets ausgelaufen ist und bedankt sich für das rege Interesse.

Die Agentur behält sich die Möglichkeit vor, nach Abarbeitung der aktuellen Gesuche ein neues Paket aufzulegen und verweist in der Zwischenzeit auf die Website, wo Verzeichnisse von freiberuflichen Technikern zu finden sind, welche die erforderlichen Dienstleistungen für den Superbonus anbieten.

Die Voraussetzung: Der Klassensprung um zwei Energieklassen

Die Voraussetzung für den Zugang zum Superbonus ist die Notwendigkeit einer Verbesserung der Energieklasse, d.h. der im Dekret vorgesehene "Sprung von zwei Klassen":

“Ai fini dell’accesso alla detrazione, gli interventi di cui ai commi 1 e 2 [cappotto, isolamento copertura, impianto, infissi, solare termico ecc., NdA] rispettano i requisiti minimi […] e, nel loro complesso, devono assicurare, anche congiuntamente agli interventi di cui ai commi 5 e 6 [fotovoltaico] , il miglioramento di almeno due classi energetiche dell’edificio, ovvero, se non possibile, il conseguimento della classe energetica più alta, da dimostrare mediante l’attestato di prestazione energetica (A.P.E), […], ante e post intervento, rilasciato da tecnico abilitato nella forma della dichiarazione asseverata.“

Wie wir im Auszug des Artikels lesen, ist es für den Zugang zum Superbonus notwendig, dass die energetischen Baumassnahmen zu einer Verbesserung von mindestens zwei Energieklassen führt, was durch einen APE - Energieausweis - nach den Eingriffen nachgewiesen werden muss, in dem der Übergang von zwei Klassen im Vergleich zu dem vor den Eingriffen erstellten APE ersichtlich ist.

Anmerkungen:
  1. Laut nazionalen Normen gibt es 10 Energieklassen: A4, A3, A2, A1, B, C, D, E, F, G.
  2. Die klasse A4 ist die energieeffizienteste, während die Klasse G die schlechteste ist. 
  3. Es handelt sich also nicht um KlimaHaus Klassen.

Neuigkeiten 2022

Mit dem Finanzgesetz 2022 wurden einige Aspekte der derzeit geltenden Förderungen (Super-Ecobonus und Super-Sismabonus 110 %, Ecobonus, Sismabonus, Renovierungsbonus 50 %, Umweltbonus, Möbelbonus, Wasserbonus, Förderungen für Wasserfiltersysteme) neu definiert und eine neue Regelung zu steuerlicher Abschreibung, nämlich der Bonus für den Abbau architektonischer Barrieren, eingeführt.

Insbesondere für den SUPER-ECOBONUS 110% wurden die Fristen neu festgelegt, innerhalb derer die Begünstigten die Arbeiten abschließen müssen, um in den Genuss der Förderung zu kommen.

Gesetze und Dekrete

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten

Weiterführende Links zu diesem Thema