Diese Tags sind momentan an die Seite vergeben
- KlimaGemeinde -

KlimaGemeinde Zertifizierung

6 Handlungsfelder

Die KlimaGemeinde Zertifizierung baut auf dem European Energy Award auf. Mithilfe eines Maßnahmenkatalogs (EMT Tool) wird die energie- und klimapolitische Arbeit der Gemeinde in folgenden sechs Handlungsfeldern bewertet:
  • Entwicklungsplanung und Raumordnung
  • Gemeindeeigene Gebäude und Anlagen
  • Versorgung und Entsorgung
  • Mobilität
  • Interne Organisation
  • Kommunikation und Kooperation
Der KlimaGemeinde Prozess gewährleistet, dass die Aktivitäten in verschiedenen Bereichen systematisch bestimmt, bewertet, ständig geprüft, koordiniert und entwickelt werden. Das Netzdiagramm gibt einen Überblick über den erreichten Umsetzungsgrad und zeigt noch bestehende Potentiale auf. Je nach erreichter Punktzahl werden die Anstrengungen der Gemeinden mit der KlimaGemeinde Zertifizierung ausgezeichnet. Herausragende KlimaGemeinden Silver und Gold qualifizieren sich zugleich für den European Energy Award.
  • Sensibilisiering der Bevölkerung
  • langfristige Energieeinsparungen
  • Weiterbildung der Gemeindeangestellten
  • Begleitung durch einen Energieberater
  • Lokales Energiemanagement
  • Energieeffizienzsteigerung

Die KlimaGemeinde Zertifizierung Schritt für Schritt

1

Schritt 1

Die Gemeinde verabschiedet einen Gemeindebeschluss zur Teilnahme am Programm
2

Schritt 2

Gründung einer gemeindeinternen Arbeitsgruppe zum Thema Energie und Klimaschutz (Energy Team), die für die Umsetzung des KlimaGemeinde Programms verantwortlich ist.
3

Schritt 3

Ernennung eines akkreditierten KlimaGemeinde Beraters. Der KlimaGemeinde Berater unterstützt Gemeinde und Energy Team bei der Anlyse des Ist-Zustandes, die Ermittlung von Verbesserungspotenzialen und bei der Entwicklung und Umsetzung der Maßnahmen technisch und organisatorisch unterstützen.
4

Schritt 4

Offizieller Beitritt der Gemeinde durch eine Basisvereinbarung mit der Agentur für Energie Südtirol - KlimaHaus.
5

Schritt 5

Erhebung und Analyse des Ist-Zustandes um Stärken, Schwächen und Potentiale zu erkennen.
6

Schritt 6

Das Energy Team erarbeitet einen langfristigen und ambitionierten Arbeitsplan mit Maßnahmen zur kontinuierlichen Verbesserung der Energieeffizienz.
7

Schritt 7

Regelmäßige Erhebung von Verbrauchsdaten mit dem Energiebericht Online zur Erfolgskontrolle der umgesetzten Maßnahmen.
8

Schritt 8

Regelmäßige interne Audits zur Überprüfung, ob gesetzte Ziele erreicht wurden (einmal jährlich).
9

Schritt 9

Mindestens alle drei Jahre wird ein externes Audit durchgeführt.
10

Schritt 10

Auszeichnung der Gemeinde sobald das externe Audit bestätigt, dass gesetzte Ziele erreicht wurden.

KlimaGemeinde Light

Das KlimaGemeinde Light Programm wurde speziell für kleine Gemeinden mit bis zu 5.000 Einwohnern entwickelt. Teilnehmende Gemeinden übernehmen das Energiebuchhaltungssystem EBO zur Erhebung der Energieverbräuche kommunaler Gebäude und Anlagen und folgen einem vereinfachten Maßnahmenkatalog, um die Energie- und Umweltperformance der Gemeinde zu analysieren. KlimaGemeinden Light werden nicht zertifiziert; ein Beitritt zum Programm KlimaGemeinde ist aber zu jeder Zeit möglich.
 

Download

Mariadonata Bancher Nachhaltigkeitszertifizierungen KlimaGemeinde
OK Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen