Vorbeugung der Korruption

Dreijahresplan für die Vorbeugung der Korruption und die Transparenz

In diesem Abschnitt werden der Dreijahresplan zur Korruptionsprävention und Transparenz (PTPCT) und seine Anhänge sowie die ermittelten ergänzenden Maßnahmen zur Korruptionsprävention veröffentlicht (Art. 1, Abs. 2-bis, Gesetz 190/2012; Art. 10, Abs. 8, Buchstabe a) des Gesetzesdekrets Nr. 33/2013).
  1. Siehe 1. Abschnitt Allgemeine Bestimmungen

Leiter der Abteilung Korruptionsprävention und Transparenz

Der Leiter der Abteilung Korruptionsprävention und Transparenz überwacht die Einhaltung der Veröffentlichungspflichten der Verwaltung nach geltendem Recht und stellt die Vollständigkeit, Klarheit und Aktualität der veröffentlichten Informationen sicher. Sie meldet Fälle von Nichteinhaltung oder verspäteter Erfüllung der Veröffentlichungspflichten an das politische Gremium, an die Unabhängige Evaluierungsstelle (OIV), an die Nationale Antikorruptionsbehörde (ANAC) und in den schwerwiegendsten Fällen an das Disziplinaramt (Artikel 43 des Gesetzesdekrets Nr. 33/2013). 
Schlägt der Südtiroler Energieagentur den Dreijahresplan zur Korruptionsprävention und Transparenz zur späteren Verabschiedung vor.
Kontrolliert und gewährleistet zusammen mit den für die Verwaltung verantwortlichen Managern die ordnungsgemäße Durchführung der Einrichtung des Zugangs.
  • Dr. Ulrich Klammsteiner ist zuständig für Korruptionsprävention und Transparenz (0471 062149 - ulrich.klammsteiner@klimahausagentur.it).
  1. Klammsteiner Lebenslauf
  2. Klammsteiner Erklärung Insuss.incompat. art. 20 D.Lgs. 39/2013

Vorschriften zur Verhinderung und Unterdrückung von Korruption und Illegalität

Zur Vorbeugung und Unterdrückung von Korruptions- und Illegalitätsphänomenen können die öffentlichen Verwaltungen spezifische Vorschriften erlassen. (Artikel 43 des Gesetzesdekrets Nr. 33/2013).
  1. Beschluss der Landesregierung "Verordnung betreffend die Nichterteilbarkeit und Unvereinbarkeit von Aufträgen"

Meldungen von unerlaubten Handlungen - Whistleblowing

In diesem Abschnitt können in Bezug des Beschlusses der Landesregierung Nr.94 vom 06/02/2018 die Bediensteten der Agentur für Energie Südtirol - Klimahaus unerlaubte Handlungen melden, von denen sie in Kenntnis gekommen sind.
 Als unerlaubte Handlungen gelten insbesondere Korruption und andere Straftaten, die sich gegen die Agentur  richten, Sachverhalte, die einen Vermögensschaden für die Agentur bedingen, sowie Verstöße gegen den Verhaltenskodex oder andere disziplinarrechtliche Bestimmungen.
 Die Identität des Hinweisgebers wird streng vertraulich behandelt und ohne sein Einverständnis nicht bekannt gegeben, es sei denn, die Kenntnis ist für die Verteidigung des Beschuldigten unabdingbar.

Für die Meldung wird ein eigenes Formular zur Verfügung gestellt.

Die Meldung kann auf folgende Art und Weise erfolgen:
  • per E-Mail an die eigens eingerichtete Adresse: whistleblower@klimahausagentur.it
  • auf dem Postweg: Der Umschlag muss VERSCHLOSSEN sein und ist mit der Beschriftung VERTRAULICH PERSÖNLICH versehen. Er wird an folgende Adresse gerichtet:
    Agentur für Energie Südtirol-Klimahaus
    z. Hd. des Verantwortlichen für die Korruptionsvorbeugung
    A. Voltastr. 13A, 39100 Bozen


    Man bittet, der Meldung die unterzeichnete Kopie von einem Ausweis beizulegen.
     
  • durch eine Erklärung, die mündlich in Gegenwart des Verantwortlichen für die Korruptionsvorbeugung abgegeben wird (es wird dazu ein schriftliches Protokoll verfasst)
 Es werden auch anonyme Meldungen angenommen, diese müssen allerdings entsprechend ausführlich sein!


 

Bericht des Leiters der Abteilung Korruptionsprävention und Transparenz

Bis zum 15. Dezember eines jeden Jahres veröffentlicht der Leiter der Abteilung für Korruptionsprävention und Transparenz einen Bericht über die Ergebnisse der durchgeführten Tätigkeit und sendet ihn an den Innenminister und an die Unabhängige Evaluierungsstelle (OIV), gemäß Artikel 1, Absatz 14, Gesetz 190/2012.
  1. Link Allgemeine Bestimmungen

Von A.N.AC. ergriffene Maßnahmen und Handlungen zur Einhaltung dieser Maßnahmen

Die Nationale Antikorruptionsbehörde (ANAC) übt Kontrollbefugnisse aus, indem sie Nachrichten, Informationen, Urkunden und Dokumente anfordert. Er ordnet die Verabschiedung von Handlungen oder Maßnahmen an, die in Anti-Korruptionsplänen und Transparenzregeln vorgesehen sind. Schließlich fordert sie die Beseitigung von Verhaltensweisen oder Handlungen, die den Plänen und Regeln zur Transparenz widersprechen (Artikel 1, Absatz 3, Gesetz 190/2012).
  1. 19.09.2022 Schreiben ANAC

Bewertung von Verstößen

In diesem Abschnitt werden die Akten zur Überprüfung von Verstößen in Bezug auf die Unvereinbarkeit von Positionen in öffentlichen Verwaltungen und privaten Einrichtungen unter öffentlicher Kontrolle gemäß Artikel 1, Absätze 49 und 50 des Gesetzes Nr. 190 vom 6. November 2012 (Artikel 18, Absatz 5, Gesetzesdekret 39/2013) veröffentlicht.
  1. Es gibt keine derartigen Bestimmungen.

Zugänglichkeit und Katalog von Daten, Metadaten und Datenbanken

Katalog der Daten, Metadaten und Datenbanken
Katalog der von den Verwaltungen gehaltenen Daten, endgültigen Metadaten und zugehörigen Datenbanken, die auch über Links zum Nationalen Verzeichnis der Territorialdaten (www.rndt.gov.it), zum Katalog der PA-Daten und Datenbanken www.dati.gov.it und http://basidati.agid.gov.it/catalogo, die von der AGID verwaltet werden, veröffentlicht werden sollen.


Vorschriften
Die Verwaltung veröffentlicht auf dieser Seite die Regelungen zur Ausübung des Rechts auf elektronischen Zugang und Wiederverwendung von Daten und Metadaten (Art. 53, Abs. 1, d.lgs. 33/2013).
  1. Es sind keine Vorschriften zu veröffentlichen.


Zugänglichkeitsziele
Die Agenzia per l'Energia Alto Adige - CasaClima verpflichtet sich gemäß Art. 3, Abs. 1 des Gesetzes Nr. 4 vom 9. Januar 2004, das Recht auf Zugang von behinderten Personen zu Computer- und Telematikdiensten und zu Diensten von öffentlichem Nutzen zu schützen und zu gewährleisten, auch unter Beachtung des in Art. 3 der Verfassung verankerten Gleichheitsgrundsatzes.